„DIE RECHTE“-Aktivist, Cedric Ehrenberger, geoutet

Unbekannte haben offenbar die Nachbarschaft eines Aktivisten des „Kreisverbands Karlsruhe“ der Partei „DIE RECHTE“ mit Flugblättern über sein Wirken in der rechten Szene informiert und nehmen dabei Bezug auf die Bürgermeisterkandidatur von Michael Brück in Weingarten. Das berichtet das linke Nachrichtenportal Indymedia. Bei dem Betroffenen handelt es sich um Cedric Ehrenberger aus Malsch, mittlerweile wohnhaft in der Klosestraße 39 in 76135 Karlsruhe.

Der 29-jährige Lebensmitteltechniker ist seit mehr als 10 Jahren in der Neonazi-Szene in Südbaden aktiv und war Organisator des Neonazi-Aufmarschs „Tag der deutschen Zukunft“ am 03.06.2017 in Karlsruhe-Durlach. Vergangenen Sommer schaffte es Ehrenberger durch sein rechtes Umfeld sogar in die Mainstream-Presse (1, 2), als er – gemeinsam mit einer Reisegruppe Neonazis – im „Bierkönig“ auf Mallorca durch das skandieren rassistischer Parolen wie z.B „Ausländer raus“, das Präsentieren einer Reichskriegsflagge sowie das Zeigen von Hitlergrüßen für eine Unterbrechung eines Konzerts der Schlagersängerin „Mia Julia“ sorgte. Die Gruppe soll im weiteren Verlauf ihres Aufenthalts außerdem Frauen belästigt und einen dunkelhäutigen Mann bepöbelt haben. Eigene Veröffentlichungen der Faschisten belegen die eindeutige Zugehörigkeit von Cedric Ehrenberger zu dieser Reisegruppe (s.u).

Indymedia: [KA] Neonazi von „DIE RECHTE“ – Cedric Ehrenberger – an seinem Wohnort geoutet! (Archiv)

Flugblatt über Cedric Ehrenberger, Quelle: Indymedia