Selbstverständnis

coverUnser politisches Selbstverständnis dient uns selbst als politischer Wegweiser in den nächsten Jahren sowie als Positionspapier in aktuellen Debatten um die antifaschistische Organisierung. Wir möchten damit einen Beitrag leisten, Antifaschismus in Karlsruhe und darüber hinaus zu organisieren, um damit dem gesellschaftlichen Rechtsruck, der sich vor allem in den Wahlergebnissen sowie im Erstarken faschistischer Aktivitäten zeigt, entgegentreten zu können. Dabei erachten wir es als grundlegend, diejenigen zu benennen und zu analysieren, die unsere aktuellen Lebensverhältnisse verschlechtern wollen. Dementsprechend sind wir offen gegenüber alle denen, die sich gemeinsam mit uns gegen diese Angriffe auf unsere aktuellen Lebensverhältnisse stellen möchten. Um eine solidarische, klassenlose und herrschaftsfreie Gesellschaft aufbauen zu können, bedarf es der Abwehr eben solcher Versuche von Rechts, gesellschaftlichen Fortschritt rückgängig zu machen. Wir sind daher auch solidarisch gegenüber allen progressiven und revolutionären Bewegungen – sehen unsere Aufgabe jedoch primär darin, den Weg für diese Bewegungen „frei zu kämpfen“.

Hier könnt ihr unser Selbstverständnis lesen:

Die „neue“ Gefahr von Rechts – Positionspapier und politisches Selbstverständnis der Antifaschistischen Aktion Karlsruhe